Presse

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren

Mitteilungen

02.08.2019

PM 86/2019 Blenke zu Bluttat im Fasenenhof - Polizei stärken im Kampf gegen Cyberkriminalität

Stellvertretender Vorsitzender CDU-Landtagsfraktion und innenpolitischer Sprecher Thomas Blenke MdL sagte heute (2. August) zur Bluttat im Fasanenhof:

„Die Bluttat im Stuttgarter Fasanenhof macht uns fassungslos. Es ist wichtig, dass die Tat und ihre Umstände schnellstmöglich aufgeklärt werden, damit nicht Halbwahrheiten dafür instrumentalisiert werden, Rassismus und Hass zu schüren.

Fassungslos macht uns aber auch der Umstand, dass Menschen mit ihrem Handy diese Tat gefilmt haben, anstatt den Notruf zu wählen und dann diese entsetzlichen Bilder auch noch in den sozialen Medien verbreitet haben. Es ist absolut richtig, dass die Staatsanwaltschaft prüft, ob hier eine strafbare Handlung vorliegt. Die Würde des Opfers ist hier in nicht hinnehmbarer Weise verletzt worden. Wer solche abscheulichen Taten filmt und weiterverbreitet verletzt jede Form von Anstand und Moral. Leider müssen wir ein solches Verhalten im Zeitalter der sozialen Medien und Digitalisierung immer häufiger beobachten. Deshalb müssen wir auch über notwendige weitere Konsequenzen reden.

Die Polizei muss im Bereich der Bekämpfung und Verfolgung von Cyberkriminalität weiter gestärkt werden. Sie muss die technischen und personellen Möglichkeiten haben, solche Vorfälle viel schneller verfolgen und ahnden zu können. Die Urheber solcher Videos müssen damit rechnen, dass sie für diesen abscheulichen Voyeurismus zur Rechenschaft gezogen werden. Mit Appellen alleine werden wir dieser unangenehmen Entwicklung im digitalen Zeitalter nicht Herr werden.“