Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
29.09.2017

Weltweite Technologie made in Baden-Württemberg

Am Freitag, 22.09.2017 besuchten der wirtschaftspolitische Sprecher Claus Paal MdL gemeinsam mit dem Sprecher für Umwelt und Energie Paul Nemeth MdL das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW).

Die gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Stuttgart und Ulm wurde bereits 1988 gegründet und geht damit auf eine Initiative von Ministerpräsident Lothar Späth zurück. Grund des Besuchs war unter anderem, mit Herrn Frithjiof Staiß, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der ZSW die Zukunft der Energiewende zu diskutieren.

Bei einer Besichtigung der Power-to-Gas-Anlage hat Herr Specht, Leiter des Fachgebiets Regenerative Energieträger eindrucksvoll das Verfahren und die Vorzüge der Anlage erklärt. Mit einer Power-to-Gas-Anlage wird die Speicherung von Sonnen- und Windenergie möglich und ist damit entscheidend für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende.

„Wirtschaft und Umwelt sind sich einig, dass die erfolgreiche Power-to-Gas-Technologie in Baden-Württemberg weiter unterstützt und ausgebaut werden muss. Und noch mehr, wir sehen darin eine weltweite Technologie, made in Baden-Württemberg“, erklärt Claus Paal MdL.

„Wenn wir es wirklich ernst meinen mit der Energiewende, müssen wir auch die Power-to-Gas-Technologie weiterentwickeln. Es sind daher alle Ressort aufgefordert, Anstrengungen dahingehend zu unternehmen, diese Technologie voranzutreiben“, ergänzt Paul Nemeth MdL abschließend.