Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
V.l.: die freiwilligen Helfer Felix Neudeck und Felix Deines; Pfrarrer Ralf Häußler, Leiter Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung; Sabine Kurtz MdL, Vizepräsidentin des Landtages; Stadtdekan Søren Schwesig; Thomas Deines, Regierungspräsidium Stuttgart; Johannes Neudeck, Vorsitzender Hilfe konkret; Schwester Dorothee Grupp, Diakonissenmutterhaus Aidlingen; Pfrarrer Gregson Erasmus; Oliver Trautmann, freiwilliger Helfer.
27.05.2019

Stuttgart: Hilfsgüter für gestrandete Flüchtlinge

Die kirchenpolitische Sprecherin Sabine Kurtz MdL war am vergangenen Freitag (24. Mai) in Stuttgart dabei, als drei Lastzüge mit Hilfsgütern beladen und verabschiedet wurden.

Am Freitag machten sich drei Lastzüge von Stuttgart aus auf den Weg nach Kroatien und Bosnien-Herzegowina, um dort 6.000 bis 7.000 gestrandete Flüchtlinge mit Hilfsgütern zu versorgen. Initiator der Aktion ist der seit 1993 auf dem Balkan tätige christliche Verein Hilfe konkret e.V. aus Mannheim um dessen Vorsitzenden Johannes Neudeck. Die rund 10.000 Decken, Kissen und Matratzen stammen aus den Beständen des Regierungspräsidiums Stuttgart.

Bei der Verteilung dieser Sachspende hat der Verein u.a. Einrichtungen in der Region Bihac im Blick. Dort leben gegenwärtig ca. 6000 bis 7.000 Menschen auf der Flucht, auch im Freien und in den Wäldern. Die Fluktuation dort ist sehr hoch, da täglich neue Menschen ankommen. Ebenso kümmert sich der Verein um betroffene Personen in Kroatien, die im Asylverfahren stehen bzw. dort auf der Flucht sind.

Die Vizepräsidentin des Landtags und unsere kirchenpolitische Sprecherin Sabine Kurtz MdL war zusammen mit Stadtdekan Søren Schwesig und einigen Kirchenvertretern eingeladen, bei der Beladung der Lastzüge dabei zu sein und sich so ein Bild der Aktion zu machen. Sie alle zeigten sich sehr beeindruckt vom Engagement des Vereins.