Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
08.06.2021

Studierende helfen Schulen: Lernrückstände nach Corona aufholen

Um die Folgen der durch die Corona-Krise entstandenen Lernrückstände der Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg abzufedern, bringt die Landesregierung Unterstützungsangebote auf den Weg.

Das Unterstützungsangebot an Schulen zum Aufholen von Lernrückständen richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schülern, die während des Fernunterrichts Schwierigkeiten hatten oder aufgrund der Schulschließungen nicht so leicht wie andere erreicht werden konnten. „Lernbrücken sichern Zukunftschancen. So geben wir den Schülerinnen und Schülern die Chance das aufzuholen, was durch die Pandemie verloren gegangen ist“, sagt unser Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Manuel Hagel.

Das Ziel sei es, die Schülerinnen und Schüler auch in dieser herausfordernden Zeit bestens vorzubereiten, sodass sie „mit viel Vorfreude und vor allem mit einem lachenden Gesicht ins neue Schuljahr starten können“, so Hagel. „Mein Dank gilt den vielen Engagierten, die dieses wichtige Projekt erneut möglich machen.“

Bereits in den vergangenen Sommerferien hatten Lehrkräfte und Referendare im Rahmen der sogenannten Lernbrücken die Schülerinnen und Schüler im Land unterstützt, Lerninhalte zu wiederholen und gezielt an Lernschwierigkeiten zu arbeiten. Auch unser Vorsitzender des Arbeitskreises Kultus, Jugend und Sport der CDU-Fraktion, Dr. Alexander Becker, unterstützt die Maßnahmen der Landesregierung: „Das Aufholen nach Corona wird die Herkulesaufgabe der nächsten Schuljahre. Der Fernunterricht war für einige Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten verbunden. Sie konnten in dieser Zeit nicht die Lernfortschritte erzielen, die sie im Präsenzunterricht erreicht hätten. Die Kurse setzen genau bei den Kindern und Jugendlichen an, für die eine intensive Förderung besonders wichtig ist und schlagen so eine Brücke ins neue Schuljahr“, lobt der Rastatter Landtagsabgeordnete.