Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
Kathrin Schindele MdL
23.03.2022

Start-up- und Gründungsstandort Baden-Württemberg stärken und weiter ausbauen

„Wir sind stolz auf unseren Mittelstand, der für unseren Wohlstand, viele Arbeitskräfte und die Strahlkraft dieses Landes verantwortlich ist!“, machte die Abgeordnete der CDU Fraktion, Kathrin Schindele, in der heutigen Plenardebatte deutlich.

Um den Mittelstand in Baden-Württemberg weiterhin zu stärken sei es daher ein großes Anliegen der Grün-Schwarzen Koalition, Start-Ups im Land weiterhin zu unterstützen und auszubauen. 

Das Land fördert junge Unternehmerinnen und Unternehmer durch zahlreiche Maßnahmen und Programme. So gibt es mit „Start-ups BW Pre-Seed“ und „Pro-Tect“ Zuschüsse für Start-ups, die später nicht zurückgezahlt werden müssen. Zudem werden die jungen Firmen unter anderem in Bereichen der Gründungsberatung, Künstlicher Intelligenz, der Markterschließung und Infrastruktur gefördert. 

„Baden-Württemberg ist das Land der Tüftlerinnen und Tüftler, jede Unternehmerin und jeder Unternehmer hat mal klein angefangen – wir sind stolz auf unseren Mittelstand.“, führte Schindele fort. Die Klimakrise und die Digitalisierung stellen das Land und auch die Start-Ups vor große Herausforderungen. Umso wichtiger sei es, auch weiterhin mit voller Kraft Start-ups in Baden-Württemberg zu unterstützen. Damit das Land ein attraktiver Wirtschaftsstandort bleibt. In diesem Zuge bedankte sich Kathrin Schindele bei der Wirtschaftsministerien Nicole Hofmeister Kraut: „Man merkt Ihnen und Ihrem Team an, welche Begeisterung Sie für das Thema Start-ups empfinden. Umso schöner, dass ein gefördertes Start-up den renommierten Deutschen Gründerpreis erhalten hat. Das ist eine schöne Bestätigung der Arbeit und eine riesige Anerkennung für die junge Firma.“.