Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
21.01.2021

Reinhart: "Wir dürfen die Schraube nicht immer noch fester anziehen."

Im Rahmen einer Sondersitzung hat der Landtag am Donnerstag (21. Januar) über die jüngsten Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz zu weiteren Corona-Beschränkungen beraten.

Die Corona-Infektionszahlen im Land sinken und auf den Intensivstationen gibt es erste Zeichen der Entspannung. Doch in Vorsorge vor den Mutanten des Corona-Virus haben die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder mit der Bundeskanzlerin vereinbart, die geltenden Beschränkungen bis 14. Februar zu verlängern. Im Rahmen einer Regierunsginformation des Ministerpräsidenten unterstützte unser Fraktionsvorsitzender, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, die Beschlüsse mahnte jedoch auch zur Vorsicht. 

Er sagte: „Wir müssen fragen, ob wir die Schraube immer noch fester anziehen können. Nach fest kommt ab, das weiß jeder Heimwerker. Überdrehen wir, können wir auch dadurch Schaden anrichten. Die Regierungschefs haben am Dienstag Augenmaß bewiesen und das Drehmoment angemessen dosiert. Das begrüßen wir.“

Einen strengen Lockdown der gesamten Wirtschaft erteilte Reinhart eine Absage. Er sagte: "Es ist ein Unterschied, ob ich auf private Besuche verzichte, oder ob wir Fabriken dichtmachen. Finger weg vom Shutdown der Industrie! Homeoffice ist gut und richtig – überall da, wo es sinnvoll möglich ist. Doch die Produktion muss weiterlaufen."

Gleichzeitig sieht Reinhart noch Verbesserungspotenzial bei den Impfungen im Land. "Die Impfung ist die einzige nachhaltige Strategie gegen Corona. Wir können in Baden-Württemberg beim Impfen noch besser werden: bei der Terminvergabe, bei der Information, bei der Unterstützung Älterer – etwa durch Fahrdienste", sagte Reinhart. 

Gremien