Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
23.03.2021

Reinhart: Pandemie mit Bedacht, Besonnenheit und Umsicht bekämpfen – und bald besiegen.

Am Mittwoch (24. März) hat der Landtag in einer Sondersitzung über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Unser Fraktionsvorsitzender, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, sagte in seiner Rede, Baden-Württemberg habe eine gute Bilanz in diesem Krisenjahr aufzuweisen, weil wir den Menschen in Sachen Gesundheit, aber auch der Wirtschaft geholfen haben.

Anlässlich einer Regierungsinformation des Ministerpräsidenten hat der Landtag über die Corona-Beschränkungen beraten. Am Montagabend hatten die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie vereinbart. In seiner Plenarrede appellierte unser Fraktionsvorsitzender, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart: „Wir sollten nicht so tun, als würde in Deutschland gar nichts mehr klappen.“

„Wir werden die Pandemie besiegen, wenn wir mit Besonnenheit und mit Umsicht jetzt auch noch die kommenden Wochen schaffen. Denn das Impfen ist der Hoffnungsträger. Dann besteht auch wieder Grund zu Hoffnung und Zuversicht. Wir haben in Baden-Württemberg eine gute Bilanz in diesem Krisenjahr aufzuweisen, weil wir den Menschen in Sachen Gesundheit, aber auch der Wirtschaft geholfen haben. Das war eine wichtige und großartige Leistung dieser Landesregierung“, sagte Reinhart. 

Die Bundeskanzlerin hatte mit den Regierungschefs der Länder zunächst auch einen Oster-Lockdown vereinbart. Diese Entscheidung hatte die Bundeskanzlerin während der Landtagsdebatte allerdings wieder zurückgezogen. Unser Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart zollte ihr dafür seinen Respekt. Er sagte: „Wenn nachts ein Fehler gemacht wird und dieser am nächsten Tag korrigiert wird, dann ist das besser, als wenn man auf einem Fehler beharrt.“