Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
v.l.: Ralph van Gülick (Geschäftsführung Regio TV Gruppe Stuttgart – Ulm – Ravensburg), Frieder Scheiffele (Geschäftsführung Schwabenlandfilm GmbH), Ralph Kühnl (Geschäftsführung RNF), Rolf Benzmann (Geschäftsführung Regio TV Bodensee), Medienpolitischer Sprecher Raimund Haser MdL, Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL, Dr. Andreas Klöcker, (Bereichsleiter Medienpolitik bei RNF), Manfred Kusterer (Geschäftsführung L-TV GmbH Landesfernsehen), Bernd Gnann (Geschäftsführung BADEN TV GmbH)
06.06.2019

Regionales TV BWegt – Private regionale Fernsehsender sind integrer Bestandteil der Medienlandschaft in Baden-Württemberg

Unser Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart traf sich zusammen mit unserem medienpolitischen Sprecher Raimund Haser am Montag (3. Juni) zum Gespräch mit den Geschäftsführern der privaten, regionalen Fernsehveranstalter in Baden-Württemberg.

Private Fernseh- und Radioangebote sowie neu hinzukommende Kanäle im Internet leisten einen wertvollen Beitrag zur Medien- und Meinungsvielfalt in Baden-Württemberg und damit zu unserer pluralistischen Gesellschaft. Nirgendwo sonst wird so ausführlich über Kreistagssitzungen oder lokal bedeutsame Veranstaltungen berichtet. Auch diese verdienen deshalb unsere volle Aufmerksamkeit. In einem Gespräch mit den Geschäftsführern der privaten regionalen Fernsehveranstalter in Baden-Württemberg  konnten sich unser Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart und unser medienpolitischer Sprecher Raimund Haser von der Notwendigkeit, lokaler und regionaler Berichterstattung aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport überzeugen. Etwa 1,4 Millionen Menschen im Land verfolgen die Programme täglich über Kabel, Satellit, Streaming und Mediatheken. 

Unter dem Label „TV BWegt“ werben die RegioTVs für sich und eine landesweite Vermarktung ihrer Werbekunden. Der in diesem Zusammenhang erhobenen Forderung, die technische Förderung seitens der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg durch eine qualitative Komponente zu erweitern, schließt sich die CDU-Landtagsfraktion an. Die Schaffung einer Betrauungsnorm im Landesmediengesetz nach bayerischem Vorbild soll zu noch mehr Regionalität und Professionalität bei Nachrichtenangeboten privater Fernsehanbieter führen. Eine finanzielle und technische Förderung privater lokaler und regionaler Fernseh- und Radioangebote ist aufgrund der erheblichen Konkurrenz auf dem regionalen Werbemarkt durch amerikanische Großkonzerne wie Facebook oder Google, der Kostenstrukturen und des rasanten technischen Wandels in diesem Segment angezeigt und notwendig.