Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
Raimund Haser MdL
Raimund Haser MdL
22.07.2021

Raimund Haser zum Klimaschutzgesetz: Mehr Gas geben, um weniger Gas zu verbrauchen

Der Landtag hat am Donnerstag (22. Juli) das neue Klimaschutzgesetz in der ersten Lesung beraten. Unser umweltpolitischer Sprecher, Raimund Haser, betone in seiner Rede die Relevanz des bundesweit modernsten Klimaschutzgesetzes.

Haser machte deutlich, dass Klimapolitik nicht Verzicht und Reduktion, sondern eine Chance für die Menschen, die Wirtschaft und das Zusammenleben bedeute: „Das weiß jeder, der mit seinem Handy den Photovoltaik-Ertrag seines Daches überprüft, der bewusst regional auf dem Markt einkauft, der lieber im Zug neue Leute kennenlernt, als alleine auf der Autobahn zu cruisen, der mit der E-Bike-Fahrt zum Arbeitsplatz nicht nur der Umwelt, sondern auch seiner Gesundheit und sogar seinem Gemüt einen Gefallen tut“, so der Umwelt- und Klimaexperte.

Das Landes-Klimaschutzgesetze verfolge einen Gleichklang aus ambitionierten Zielen, attraktiven Anreizen und verbindlichen Vorgaben. Haser erklärte: „Mit der Flächenausschreibungsoffensive von Minister Peter Hauk gehen wir in Sachen Windkraft voraus und mit der Photovoltaikpflicht schaffen wir die Grundlage für sinnvolle energetische Nutzung von Gebäuden. Weiterhin schaffen wir mit der verbindlichen Wärmeplanung die Voraussetzung für klimaneutrale Baugebiete und mit der Klimaschutzstiftung sorgen wir dafür, dass die letzten Meter, die nicht mehr eingespart werden können, sinnvoll auf der ganzen Welt kompensiert werden. Und mit einer forschungsgetriebenen Wirtschaftspolitik machen wir Wissenschaft und Wirtschaft fit für die Herausforderungen, die unsere Gesetze mit sich bringen.“

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Umwelt, Energie und Klimaschutz resümierte: „Wir nehmen diese Ziele und Maßnahmen ernst: für unsere Kinder und Enkelkinder, aber auch für unsere Wirtschaft, unsere Arbeitsplätze und für ein attraktives, liebenswertes, modernes Land im 21. Jahrhundert.“