Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
18.01.2017

Positives Signal für die grün-schwarze Landesregierung

Grüne wählen Özdemir und Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Wolfgang Reinhart beglückwünscht den aus Baden-Württemberg stammenden Grünen-Politiker Cem Özdemir zur Wahl als Spitzenkandidaten der Grünen bei der Bundestagswahl im Herbst. Wolfgang Reinhart sagt: „Das ist ein positives Signal für die grün-schwarze Landesregierung, die Wahl stabilisiert unsere Koalition. Das eröffnet zudem eine politische Perspektive bei der kommenden Bundestagswahl. Ich schätze Cem Özdemir sowohl persönlich, als auch seine politische Arbeit.“

dpa-Meldung vom 18.01.2017:

Grüne wählen Özdemir und Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten

Berlin (dpa) - Die Grünen ziehen mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten in den Bundestags-Wahlkampf. Die Parteimitglieder entschieden sich damit in der Urwahl ihres Spitzenduos für einen bürgerlichen Kurs der Mitte. Beide Politiker gelten als mögliche Wegbereiter einer Koalition mit CDU und CSU im Bund, betonen aber die Eigenständigkeit der Grünen im Wahlkampf. Özdemir ist in Bad Urach (Kreis Reutlingen) aufgewachsen.

Bundestags-Fraktionschefin Göring-Eckardt hatte als einzige Bewerberin den Frauenplatz im Spitzenduo sicher, wurde aber mit 70,63 Prozent von der Basis klar bestätigt. Parteichef Cem Özdemir schnitt bei den Männern mit 35,96 Prozent extrem knapp am besten ab. Robert Habeck, Umweltminister in Schleswig-Holstein, holte nur 75 Stimmen weniger und kam auf 35,74 Prozent. Fraktionschef Anton Hofreiter vom linken Flügel der Partei bekam 26,19 Prozent.