Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
12.11.2021

PM der CDU-Fraktion zum Tag der Freien Schulen

Freie Schulen sind ein Garant für die Vielfalt des Bildungsangebots in Baden-Württemberg

Am heutigen Tag der Freien Schulen drückt der CDU-Fraktionsvorsitzende Manuel Hagel für ein paar Stunden wieder die Schulbank. Wie zahlreiche andere Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion ist er gerne der Einladung einer Freien Schule in seinem Wahlkreis gefolgt, um mit Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften und der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. In der Urspring-Schule in Schelklingen betonte Hagel den Stellenwert der Freien Schulen im baden-württembergischen Bildungssystem: „Die CDU- Fraktion begrüßt ganz ausdrücklich, dass es in Baden-Württemberg ein vielfältiges Bildungsangebot gibt. Damit stellen wir Eltern und Schülern frei, zwischen den Angeboten unserer öffentlichen und privaten Schulen zu wählen. Wissen ist einer der wichtigsten Rohstoffe für den Wirtschafts- und Dienstleistungsstandort Baden-Württemberg. Es ist also besonders wichtig, dass unsere Kinder und Jugendlichen ein attraktives Schulangebot auswählen können, das ihren persönlichen Neigungen entspricht und ihre Begabungen bestmöglich fördert“ sagt Manuel Hagel bei seinem Besuch der Urspring-Schule. 

Gute Bildungsangebote brauchen eine verlässliche Finanzierung. Der CDU-Fraktion war es in der letzten Legislaturperiode deshalb ein großes Anliegen, die Freien Schulen mit der Novellierung des Privatschulgesetzes auf eine planbare und auskömmliche finanzielle Grundlage zu stellen. „Das Land fördert unsere Freien Schulen im Jahr 2021 mit mehr als einer Milliarde Euro. Diese Summe ist ein deutlicher Beweis, dass wir unsere Freien Schulen nicht nur wortreich loben, sondern ihr Angebot wertschätzen und konkret unterstützen. Privatschulen wie die Urspring-Schule setzen mit ihren Angeboten besondere Akzente und geben wichtige pädagogische Impulse für das Bildungssystem in Baden-Württemberg“, erklärt der Fraktionsvorsitzende.

„Wir brauchen in Baden-Württemberg schon heute top-ausgebildete Fachkräfte. Die Freien Schulen müssen deshalb allen Schülerinnen und Schülern offenstehen. Jedes Cleverle soll genau in die Schule gehen können, die es am besten fördert. Wie viel die Eltern verdienen, darf dabei keine Rolle spielen. Chancen ermöglichen, heißt immer auch Zugang zu schaffen,“ so Hagel. Für nicht erhobenes Schulgeld erhalten die Freien Schulen einen finanziellen Ausgleich vom Land. Die Regierungspartner bekennen sich auch im neuen Koalitionsvertrag dazu, die Freien Schulen weiterhin verlässlich zu unterstützen und an Förderprogrammen zu beteiligen.

Bei seinem Besuch in der Ursprung-Schule in Schelklingen, die auch ein Internat beherbergt, diskutierte der CDU-Fraktionsvorsitzende mit Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern über aktuelle politische Themen. Diese hatten sich gewünscht, mit Manuel Hagel über sozial- und wirtschaftspolitische Themen zu sprechen. Auch Digitalisierung und Klimaschutz standen auf der Wunschliste der Schelklinger Schülerschaft. Und da man nicht jeden Tag einen Fraktionsvorsitzenden im Klassenzimmer trifft, nutzen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, um mehr über Manuel Hagels beruflichen Alltag im Landtag zu erfahren. 

Hintergrundinformation: 
Unter dem Motto „Tag der Freien Schulen - Schenken Sie uns eine (Schul-)stunde Ihrer Zeit“ sind die Landtagsabgeordneten eingeladen, an einer Freien Schule in ihrem Wahlkreis mit Schülern, Lehrkräften und Schulleitungen ins Gespräch zu kommen.
Eine Zielsetzung ist es, durch den direkten Kontakt mit einem MdL das staatsbürgerliche Interesse der Schüler anzuregen. Die Fragen der Schüler sind vielfältig. Der Aktionstag findet zum 7. Mal statt.