Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
Katrin Schindele MdL
22.12.2021

PM CDU-Fraktion zu Tourismusförderung 2022

Starke Tourismusförderung für 2022

„Tourismus ist Leitökonomie im Land, deshalb ist es folgerichtig, dass wir die Tourismusbranche auch im kommenden Haushaltsjahr mit über 12 Millionen Euro Fördermittel unterstützen“, sagte die tourismuspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Katrin Schindele MdL, anlässlich der heutigen dritten Lesung und Verabschiedung des Landeshaushalts für das Jahr 2022. Die Pandemielage hat die Tourismusbranche besonders hart getroffen. Auch die gute Erholung in den Sommer- und Herbstmonaten konnte die Defizite der harten Wintermonate nicht gänzlich kompensieren. Trotzdem ist Katrin Schindele zuversichtlich, dass die innovativen Akteure im Bereich Tourismus mit ihrer Vielzahl an unterschiedlichen Angeboten die Menschen in Zukunft wieder von der Attraktivität Baden-Württembergs als Reiseland überzeugen werden. 

Bereits im Jahr 2021 wurde mit dem Tourismusfinanzierungsprogramm Plus ein wichtiger Grundstein zur Qualitätsverbesserung im Hotel- und Gastgewerbe, gerade für kleine und mittlere Unternehmen, gelegt. Die enorme Nachfrage nach diesem Förderprogramm im Jahr 2021 hat deutlich gezeigt, wie groß der Bedarf ist. Auch die Maßnahmen aus der Tourismuskonzeption zur Stärkung des Gastgewerbes und der qualitativen Angebotsverbesserung und damit einhergehend, der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, haben sich in der Vergangenheit als äußerst attraktiv erwiesen. Deshalb werden in diesen Bereichen zukünftig strukturell acht Millionen Euro eingesetzt.  

Als weiterer Baustein wird die strukturelle Förderung des landesweiten Tourismusmarketing mit 4 Millionen Euro in den Haushalt aufgenommen. „Mit dieser groß angelegten gemeinsamen Marketingkampagne wollen wir auf allen Kanälen Werbung für das Urlaubsland Baden-Württemberg mit seinen national und international bekannten Reiseregionen machen. Um im harten Wettbewerb mit den anderen Urlaubsgebieten in Deutschland ganz vorne dabei zu sein, investieren wir in richtig starkes Marketing“, erklärte Katrin Schindele.   

„Ich freue mich sehr, dass im nächsten Haushalt auch kleinere Projekte wie „Tourismushelden“, die Unterstützung des Städtetourismus, die Kampagne für Großschutzgebiete, oder die  Bloggerkampagne „BW erleben“ gefördert werden. Damit unterstützen wir die vielen Facetten des Tourismus und des Gastgewerbes. Baden-Württemberg ist eine der Topdestinationen in Deutschland. Wir stehen auch zukünftig verlässlich hinter allen Tourismustreibenden “, so Katrin Schindele abschließend.