Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
14.10.2016

PM 81/2016 Die Arbeitswelt 4.0 ist für uns als Innovationsland und Technologiemotor eine enorme Chance, die wir nutzen müssen. Denn sie bringt bessere, interessantere und flexiblere Arbeitsplätze hervor.

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL sagte am Donnerstag (13. Oktober) in Stuttgart:

Im Rahmen der aktuellen Debatte im Landtag hat sich der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL, mit dem wichtigen Zukunftsthema „Arbeit im Wandel – brauchen wir mehr Flexibilität?“ auseinandergesetzt. „Die Digitalisierung wird unsere Arbeitswelt fundamental verändern. Dabei gilt: Die Arbeitswelt 4.0 ist für uns als Innovationsland und Technologiemotor vor allem eine enorme Chance, die wir nutzen müssen“, sagte Reinhart. „Industrie und Arbeit 4.0 – das ist für uns in Baden-Württemberg ein echtes Aufbruchsversprechen“, betonte er. Das gelte auch und gerade für die Schaffung neuer, attraktiver Arbeitsplätze, zur Bewahrung des Wohlstands, zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Landes.

„Auch wenn es viele Schwarzmaler gibt: Die Digitalisierung ist bei uns eben alles andere als der befürchtete Job-Killer!“, betonte der Fraktionsvorsitzende. Reinhart verwies auf die Erfahrung in der jüngsten Vergangenheit: In der deutschen Automobilindustrie nahm die Beschäftigung zwischen 2010 und 2015 mit steigender Automation zu und nicht ab. „Nicht Maschine gegen Mensch, sondern Mensch mit Maschine wird das Prinzip dieser neuen Arbeitswelt sein. Darauf setzen wir“, so Reinhart. Der Mensch werde von der Arbeitswelt 4.0 profitieren: „Flexible Arbeitszeitkonten, neue lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle können Motivation und Produktivität, Lebensqualität und Gesundheit gleichermaßen verbessern“, so der Vorsitzender der CDU-Fraktion. Reinhart forderte: „Wir brauchen eine neue Arbeitszeitkultur. Das ist auf jeden Fall eine intensive Debatte wert.“ Denn die Arbeitswelt der Zukunft macht möglich, wovon Generationen geträumt haben: „ein freieres, selbstbestimmteres Arbeiten in interessanten, inspirierenden Zusammenhängen“, sagte der CDU-Fraktionschef abschließend.

„Die interaktive Kooperation zwischen Mensch und Technik birgt große Potenziale für unseren Wirtschaftsstandort. Diesen Prozess gilt es von Seiten der Politik zu moderieren und proaktiv zu begleiten. Es liegt in unserer Verantwortung, dass die kommenden Veränderungen zum Wohle der Menschen erfolgen“, ergänzt Fabian Gramling, der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Fraktion.

https://www.youtube.com/watch?v=b9DrPVjhcB4