Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
20.05.2019

PM 65/2019 Reinhart zum Start des Volksbegehrens Rettet die Bienen

Vorsitzender CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL sagte heute (19. Mai) zum Start des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“:

„Die Erhaltung der Artenvielfalt und Ökosysteme in unserem Land ist für uns von zentraler Bedeutung und ein wesentlicher Bestandteil des christlichen Auftrages zur Bewahrung der Schöpfung. Wir begrüßen jede Initiative, die das Thema Artenvielfalt und Biodiversität voranbringen kann. Wir müssen auch in Baden-Württemberg unseren Anteil an diesem Auftrag leisten und in der Landespolitik die Grundlagen dafür schaffen, dass Biodiversität, landwirtschaftliche Erzeugung und kommunale Entwicklung im Einklang miteinander stehen und einen passenden Rahmen dafür schaffen, unsere Tier-und Pflanzenwelt zu schützen und für künftige Generation in ihrem ganzen Artenreichtum zu erhalten.

Gelingen kann diese Aufgabe nur in einem positiven Miteinander aller Akteure vor Ort und mit Projekten in der ganzen Fläche unseres Landes. ‚Jeder Gemeinde ihr Biotop‘ ist ein Ansatz von Prof. Dr. Berthold für den Schutz der Biodiversität in unserer Heimat. 1101 Biotope für Baden-Württemberg, das ist auch das Ziel der CDU-Landtagsfraktion, um in unserem Land einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt zu leisten – es geht nicht nur um die Bienen.

Wir waren nicht untätig: Wir streben bereits ein selbst gesetztes Ziel von 30 Prozent beim Ökolandbau an. Wir sind dabei, eine Pestizid-Verringerungsstrategie zu verabschieden, es wurde ein Artenmonitoring in der Landesstrategie Biodiversität verankert und finanziert und wir bringen mit unseren Landschaftserhaltungsverbänden Naturschutz in die Breite. Die Landesregierung muss das Volksbegehren zum Anlass nehmen, ihre Anstrengungen beim Thema Erhalt der Artenvielfalt weiter zu intensivieren.“