Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
05.02.2020

Neumann-Martin zu Corona-Virus: Verunsicherung mit großer Offenheit und Transparenz begegnen

Der Landtag hat sich in seiner Aktuellen Debatte am Mittwoch (5. Februar) mit den Vorsorge-Maßnahmen gegen das Corona-Virus befasst. Unsere gesundheitspolitische Sprecherin Christine Neumann-Martin sagte, man müsse die internationale Lage wachsam beobachten. Sie zeigte sich überzeugt, dass das Land gut vorbereitet sei.

Neumann-Martin sagte: "Die Verunsicherung ist mit Händen zu greifen. Diese wird auch dadurch verstärkt, dass niemand voraussagen kann, wie sich die Lage in den kommenden Wochen oder gar Monaten entwickeln kann. Verunsicherung können wir nur mit großer Offenheit und großer Transparenz entgegenwirken. Das heißt, wir sollten wachsam sein, insbesondere die internationale Lage beobachten und immer wieder neu beobachten und bewerten.

Sobald ein Fall in Baden-Württemberg bestätigt werden sollte, unterstützt das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitszentrum die Gesundheitsämter vor Ort und koordiniert diese im ganzen Land. Die Krankenhäuser haben ihre Notfallpläne und können innerhalb kurzer Zeit Schutzmaßnahmen ergreifen. Ich bin aber davon überzeugt: Sollte der Fall eintreten, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern und in den Gesundheitsämtern für diese Menschen alles in ihrer Macht Stehende tun."