Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
28.01.2022

Neuer Medienbeirat der CDU-Landtagsfraktion nimmt Arbeit auf

Der Medienbeirat der CDU-Landtagsfraktion unter dem Vorsitz von Raimund Haser MdL ist diese Woche zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Haser, selbst ehemaliger Redakteur und Agenturinhaber, wird den Medienbeirat in Zusammenarbeit mit dem Medienpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Guido Wolf MdL, leiten. Zur ersten Sitzung, die in hybrider Form stattfand, begrüßte Haser 30 ständige Mitglieder des künftigen Beirats.

„Seit der Jahrhundertwende konnten wir uns durch die Medien AG der CDU-Fraktion für den Medienstandort Baden-Württemberg einsetzen und diesen gezielt fördern. Hieran möchte ich gemeinsam mit meinem Fraktionskollegen Guido Wolf in der laufenden Legislaturperiode anknüpfen“, so Raimund Haser. „Ich bin sehr glücklich über die Zusammenstellung des neu gegründeten Beirats und freue mich über das große Interesse aus den Bereichen Journalismus, Film, Radio und Print. Daneben bin ich begeistert, dass wir auch hochrangige Vertreter von Hochschulen, Verbänden, aus der Veranstaltungsbranche und der Wirtschaft für die Mitarbeit im Medienbeirat gewinnen konnten. Im gemeinsamen Diskurs werden wir die wirtschaftlichen Chancen, die regulatorischen Rahmenbedingungen und die Zukunftsfelder von und für Medienschaffende in Baden-Württemberg in den kommenden Jahren in den Blick nehmen. Hierzu werden wir uns regelmäßig treffen und mit ausgewählten Experten und prominenten Medienvertretern diskutieren.“

Der Medienbeirat wird circa sechs bis sieben Mal im Jahr zu hybriden Sitzungen zusammenkommen. Geplant ist, dass in jeder Sitzung ein anderes Thema behandelt wird und Experten und Gäste dazu Impulsvorträge halten.

„Politik und Gesellschaft haben in der letzten Zeit viel auf das Thema Digitalisierung geschaut, aber nicht so sehr auf den Medienstandort Baden-Württemberg. Um auch zukünftig mit den anderen Bundesländern mithalten zu können und als Medienstandort weiterhin attraktiv zu bleiben, muss die Politik die entsprechenden Weichen stellen. Der Medienbeirat wird uns die hierzu nötigen Impulse geben, die wir anschließend auf politischer Ebene einbringen werden“, resümiert Haser.