Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
30.06.2017

Junge Forscherinnen und Forscher im Landtag

Christine Neumann MdL und Claus Paal MdL stellen gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL Preisträger von „mikro makro mint“- und „Jugend forscht“-Projekten vor

Anlässlich des Bürgerfestes im Landtag von Baden-Württemberg präsentierte die CDU-Landtagsfraktion auf der SWR-Bühne prämierte Forschungsprojekte aus dem Bundesprogramm „Jugend forscht“ und dem Programm der Baden-Württemberg-Stiftung „mikro makro mint“ von Schülerinnen und Schülern. Unter dem Motto  „Junges Baden-Württemberg forscht“ präsentieren wir heute die Forscherinnen und Forscher von morgen – sowie deren Erfindungen“, sagte CDU-Landtagsabgeordneter und wirtschaftspolitischer Sprecher, Claus Paal. Christine Neumann MdL, Fraktionssprecherin für Jugendpolitik, ergänzte in ihrer Begrüßung: „Ich freue mich sehr, über das Engagement der jungen Menschen. Baden-Württemberg braucht für eine gute Zukunft, die Ideen und das Engagement der Jugend. Heute präsentieren wir beste Beispiele, dass sich die Jungen aktiv daran beteiligen.“   

„Baden-Württemberg ist das Land der Tüftler, Erfinder und Denker. Kreativität, Mut, Visionen und Tatkraft sind gefragt – vor allem auch bei unseren Kindern und Jugendlichen“, so Claus Paal, der bekannt dafür ist, gerade für diese Zielgruppe Projekte und Initiativen zur Technikförderung (Forscherfabrik Schorndorf, Bildungspartnerschaften mint) zu starten. Gemeinsam mit seiner Kollegin Christine Neumann MdL moderierte er die Präsentation sechs ausgewählter Forschungsprojekte. Mit auf der Bühne waren auch Bildungsministerin Dr. Susanne Eisenmann sowie der Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL. Beide waren von den Projekten ebenso begeistert, wie vom selbstbewussten Auftreten vor so großem Publikum der Jugendlichen. „Ich begleite mikro makro seit Projektstart im Januar 2009. Seither gab es rund 450 Projekte an mehr als 250 Schulen. Insgesamt 3.000 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich seitdem. Das ist eindrucksvoll.  Umso mehr freue ich mich, dass die Projektfinanzierung weiterhin gesichert  ist “, sagte Claus Paal.

Abschließend  bedankten sich die Abgeordneten Christine Neumann und Claus Paal bei allen Beteiligten und appellierten: „Liebe Jungforscherinnen und Jungforscher: Macht weiter wie bisher, seid neugierig! Bedenken zu haben ist immer einfacher als Mut und Tatkraft. Traut euch etwas.“  Dank galt natürlich auch den engagierten Lehrerinnen und Lehrer, Betreuerinnen und Betreuer, die sehr viel freie Zeit in dieses Engagement investieren sowie den Projektleitern von „Jugend forscht“ (Frau Dr. Rädle) und „mikro makro mint“ (BW-Stiftung  / Birgit Pfitzenmaier).

Folgende Teilnehmer waren mit ihren Projekten vor Ort:

  • Lukas Nullmeier / Projektname: Infrarotlaser-Computersteuerung
  • Jan-Hendrik Egly und Jonas Baumann / Projektname: Easily Detachable Connector
  • Josua Janus und Max Frankenhauser / Projektname: Entwicklung eines Kamerastabilisationssystems
  • Adriana Marzullo / Thema: Was das Müsli mit dem Lawinenairbag zu tun hat
  • Robin Leukhart und Ann-Kathrin Schuhmacher / Projektname: Intelligenter Einkaufswagen
  • Berufliches Schulzentrum Leonberg / Ehrung für „Schule Baden-Württemberg 2017“