Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
01.09.2017

Innovationswerkstatt Baden-Württemberg geht an den Start – Unterstützung für Erfinder, Investoren und den Mittelstand

Claus Paal MdL, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, freut sich über den Bewilligungsbescheid im Höhe von rd. 1 Mio. Euro für die Förderung der Innovationswerkstatt Baden-Württemberg:

„Damit setzen wir ein Wunschprojekt von mir aus dem Koalitionsvertrag in die Wirklichkeit um. Erfinder und Investoren, aber vor allem auch kleine und mittlere Unternehmen haben nun die Möglichkeit, neue Ideen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Die Innovationsfähigkeit des Mittelstandes und die Wirtschaftskraft des ganzen Landes werden dadurch für die Zukunft fit gemacht.“

Das Wirtschaftsministerium hat am 17. August 2017 den Förderantrag der Steinbeis Beratungszentren (SBZ) und des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) als Trägern der Innovationswerkstatt BW bewilligt. Das Land Baden-Württemberg unterstützt ab dem 1. September 2017 zunächst für ein Jahr das Projekt mit knapp einer Million Euro. Als Pilotregionen wurden die Ortenau und der Ostalbkreis ausgewählt, eine landesweite Verbreitung soll später erfolgen. Die Innovationswerkstatt BW besteht dabei aus zwei Komponenten: Einerseits bieten Innovationslabore Erfindern und Unternehmen die temporäre Möglichkeit zu lernen und zu experimentieren sowie mit Expertenhilfe Themen des Innovationsmanagements und der Digitalisierung kennenzulernen. Andererseits werden Innovationskooperatoren aktiv auf Unternehmen zugehen, diese über technologische Entwicklungen und deren Umsetzung informieren und sie mit geeigneten Partnern für Innovationskooperationen zusammenbringen.

„Gerade dieses niederschwellige und ortsnahe Zugehen auf Unternehmen wird unserer Wirtschaft helfen, wirklich jede gute Idee im Land aufzuspüren, zu fördern und umzusetzen. Damit bieten wir auch bislang eher inaktiven Unternehmen die Möglichkeit, sich agil auf technologische Veränderungen einzustellen und die Chancen einer Wirtschaft 4.0 zu nutzen. Nur so kann Baden-Württemberg auch in Zukunft die innovativste Region Europas bleiben“, so Claus Paal MdL abschließend.