Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
12.05.2021

Hartmann-Müller: "Berufsbild Pflege auch für jüngere Menschen attraktiver machen."

Zum heutigen Tag der Pflege (Mittwoch, 12 Mai 2021) erklärte die pflegepolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Sabine Hartmann-Müller MdL:

„Der Fachkräftemangel in den Pflegeberufen bleibt eine gewichtige Herausforderung für unser Gesundheitswesen. Aufgrund schwieriger Arbeitsbedingungen, teilweise niedriger Löhne und einer mangelnden Vereinbarkeit von Beruf und Familie haben sich in den vergangenen Jahren viele gelernte Pflegekräfte aus diesem Tätigkeitsfeld zurückgezogen. Um den Herausforderungen des demographischen Wandels gerecht zu werden, müssen wir diese zurückgewinnen, das Berufsbild Pflege aber auch für jüngere Menschen attraktiver machen. Ich begrüße daher die Initiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Pflegedienste und Pflegeheime nur noch dann zuzulassen, wenn sie nach Tarif oder tarifähnlich bezahlen.

Wie aus verschiedenen Studien und Modellrechnungen hervorgeht, braucht es neben Pflegerinnen und Pflegern aus Deutschland und Europa in großer Zahl auch Fachkräfte aus Drittstaaten, um die wachsende Nachfrage zu decken. Mit dem Fachkräfte-Einwanderungsgesetz hat der Bund eine wichtige Voraussetzung geschaffen, die Anerkennung von Berufsqualifikationen aus Drittstaaten erheblich zu erleichtern. Durch die beschleunigten Verfahren zur Fachkräfteeinwanderung kommen die Pflegefachkräfte wesentlich schneller dort an, wo sie gebraucht werden. Darüber hinaus fördert die Landesregierung zehn regionale Welcome Center sowie das landesweit zuständige Welcome Center Sozialwirtschaft Baden-Württemberg in den Jahren 2021 bis 2023 mit knapp 4,3 Millionen Euro.“