Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
19.09.2019

Fischsterben im Max-Eyth-See: Haser macht sich ein Bild der Lage in Stuttgart

Unser naturschutzpolitischer Sprecher Raimund Haser MdL war am Max-Eyth-See in Stuttgart, um sich ein Bild der verheerenden Lage zu machen und über Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Seit knapp zwei Wochen kämpfen der Württembergische Anglerverein, THW und (Freiwillige) Feuerwehr um den Max-Eyth-See in Stuttgart Mühlhausen – zeitweise sogar rund um die Uhr in Schichtarbeit. Im Laufe der letzten Woche zeichnete sich dann langsam ab, dass die ca. 50.000 Fische im sauerstoffarmen Wasser nicht überlebt haben.

Gemeinsam mit der CDU-Mühlhausen und dem WAV-Vorsitzenden Hans-Hermann Schock macht sich unser naturschutzpolitischer Sprecher Raimund Haser vor Ort ein Bild der Lage. Im Zentrum steht die Frage: „Was müssen wir tun, damit sich ein solches Massensterben nicht wiederholt?“

Hintergrund:

In dem nur 2,5 Meter bis 3 Meter tiefen Gewässer in einem Stuttgarter Naherholungsgebiet sind wegen temperaturbedingten Sauerstoffmangels etwa 50 000 Fische eingegangen. Starker Blaualgenbefall hat auch Schildkröten, Frösche, Krebse und Muscheln getötet.