Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
11.12.2020

Dieser Corona-Winter verlangt uns alles ab - PM 107 CDU-Fraktion Reinhart zu Corona-Pandemie

„Angesichts der Entwicklung der Infektionszahlen sind restriktivere Maßnahmen unabdingbar“ – mit diesen Worten kommentierte der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Reinhart am Freitag (11. Dezember) die aktuelle Lage in Baden-Württemberg in der Corona-Pandemie.

„Dieser Corona-Winter verlangt uns alles ab“, sagte Reinhart.  „Wir müssen weiterhin alles dafür tun, eine gesundheitliche Notlage zu verhindern, der Schutz von Leben und Gesundheit hat höchste Priorität.“

Die Lage sei sehr ernst, aber es gebe auch Grund, mit Zuversicht nach vorne zu schauen, so Reinhart weiter. „Die Impfstoffe gegen Corona sind bereits in Sichtweite. Mein Weihnachtswunsch wäre, dass nach Großbritannien nun bald auch bei uns die Zulassung erfolgt.“  Auch habe die Stadt Tübingen erfolgreich vorgemacht, wie man ältere Menschen, für die das Virus besonders gefährlich sei, noch besser als bisher schützen können. „Diesem guten Beispiel sollten wir folgen“, so Reinhart.  „Impfen so schnell wie möglich, Testen wo immer nötig – dies muss die Losung für die nächsten Wochen und Monate sein.“ 

Mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest appellierte Reinhart zugleich an die Bürgerinnen und Bürger, ihrer Eigenverantwortung gerecht zu werden: „Es liegt jetzt an jedem von uns, dass Weihnachten für das Corona-Virus kein Fest wird“, sagte er.  Der Staat werde nicht unter dem Weihnachtsbaum herumschnüffeln, „er kann uns auch die Verantwortung für die Gesundheit unserer Familie und unserer Liebsten gerade an den Festtagen nicht abnehmen“, so Reinhart. „Daher ist jeder von uns selbst gefordert, auch an Weihnachten die Zahl der Kontakte soweit wie nur möglich in Grenzen zu halten und Vorsicht walten zu lassen.“ 

Die CDU-Landtagsfraktion werde am Montag (14. Dezember) kurz vor der Sondersitzung des Landtags über die neue Lage und die dann auch vorliegenden Beschlussempfehlungen von Kanzlerin Merkel und den Ministerpräsidenten im Detail beraten, erklärte Reinhart abschließend.

Gremien