Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
16.02.2022

CDU unterstützt weiterhin das Friseur- und Kosmetikhandwerk

Handwerkspolitischer Sprecher Thomas Dörflinger MdL im Austausch mit dem Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg

Während der Pandemie agieren die Friseurbetriebe in unserem Land vorbildlich bei der Umsetzung der Hygienevorschriften. Thomas Dörflinger, unser handwerkspolitischer Sprecher, besuchte den Fachverband Friseur und Kosmetik, um über die aktuelle Lage in der Friseurbranche zu sprechen. "Gerade jetzt, in dieser für die Friseurbranche schwierigen Zeit ist der enge Austausch sehr wichtig.", sagt Dörflinger bei seinem Besuch.

Die aktuelle Personalsituation sowie die Tarifpolitik bildete den Schwerpunkt des Gesprächs mit dem Landesvorsitzenden Herbert Gassert und Landesgeschäftsführer Matthias Moser. Seit Beginn der Pandemie hätten viele Angestellte der Friseurbranche den Rücken gekehrt und die Ausbildungsbereitschaft sei sehr niedrig, so die Verbandsvertreter. Daher sei es sehr wichtig, nun eine langfristige Perspektive für die Friseurbetriebe zu schaffen. 

Offensiv sprach Dörflinger das Rückmeldeverfahren zur Corona-Soforthilfe an und ging dabei auch auf das Thema "Flexibilisierung der Betrachtungszeiträume" ein. Unser handwerkspolitischer Sprecher zeigte großes Verständnis für die Haltung des Friseurhandwerks und ergänzte, dass mit Hochdruck an einer guten Lösung für die Betriebe gearbeitet würde. Wichtig sei, dass bis dahin keine möglichen Zahlungsaufforderungen verschickt würden.

Während der anschließenden Besichtigung der modernisierten Friseur-Akademie Baden-Württemberg gratulierte Dörflinger zum gelungenen Ergebnis und zeigte sich sehr erfreut darüber, wie viele junge Menschen hier gerade ihre Meisterausbildung absolvieren - denn die Nachwuchsgewinnung ist ein zentraler Schlüssel für eine gute Zukunft des Handwerks. "Die vielen jungen Menschen bei der Meisterausbildung zu sehen, macht Mut und verdeutlicht nochmals, wie wichtig es war, die Meisterprämie in Baden-Württemberg einzuführen.", stellte der CDU-Politiker abschließend fest.