Meldungen

X

Interesse an Landespolitik? – Dann haben wir genau das richtige für Sie!

Immer freitags informieren wir Sie über unsere Arbeit im Landtag. Gespräche, Veranstaltungen, Meldungen – mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts.

Jetzt abonnieren
03.08.2021

AK Inneres, Digitalisierung und Kommunen zu Gast in der DRK Landesschule Pfalzgrafenweiler und zu Besuch in Altensteig

Vergangenen Dienstag (27.07) machte sich der AK Inneres, Digitalisierung und Kommunen auf den Weg in den Schwarzwald und besuchte die DRK-Landesschule in Pfalzgrafenweiler. Anschließend ging es für die Abgeordneten in die malerische Stadt Altensteig, wo sie sich mit dem Bürgermeister Gerhard Feeß sowie mit dem Abteilungskommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Altensteig, Joachim Theurer, austauschen konnten.

Vor der Landesschule des Deutschen Roten Kreuzes empfing die Präsidentin des DRK Württemberg, Barbara Bosch, sowie der Geschäftsführer Alfred Schulz die Delegation der CDU-Fraktion. Arbeitskreisvorsitzender Thomas Blenke MdL bedankte sich im Namen der Fraktion für die herausragende Arbeit, die die Landesschule für die Ausbildung junger Nachwuchskräfte im Bereich der medizinischen Notfallversorgung leiste. Katrin Schindele, Abgeordnete für den Kreis Freudenstadt, bestätigte den guten Ruf der Schule nicht nur in ihrem Wahlkreis, sondern auch landesweit. Im Austausch mit den Schülerinnen und Schülern wurde deutlich, dass die Einrichtung in allen Bereichen eine sehr gute Infrastruktur bietet, um die Auszubildenden für ihre realen Einsätze bestens vorzubereiten. Die Arbeitskreismitglieder konnten live miterleben, wie die Rettung einer verletzten Person abläuft, da die Landesschule viele Möglichkeiten zur Simulation bietet: Von einem Übungs-Lkw über die Leitstellensimulation bis hin zur Krankenhaussituation mit hochtechnischen Übungspuppen werden die Rettungskräfte bestmöglich auf echte Notsituationen vorbereitet. In der Corona-Pandemie wurde zusätzlich das digitale Lernangebot erheblich erweitert: Die interaktive Lernplattform werde mittlerweile von vielen Trägern auch außerhalb der DRK genutzt, so der Geschäftsführer Schulz. Blenke richtete zum Abschluss seinen Dank an das DRK: „Gerade in der Pandemie und aktuell bei den schrecklichen Unwettern waren Sie verlässliche Retter und Helfer. Ohne den Einsatz der Organisationen des Bevölkerungsschutzes - allen voran des DRK - hätte der Staat die Pandemie nicht bewältigen können. Dafür gilt Ihnen unser großer Dank.  Für den qualifizierten Nachwuchs des DRK sorgen Sie hier in der Landesschule.“

Nach dem beeindruckenden Besuch ging es für die Arbeitskreismitglieder weiter nach Altensteig im Landkreis Calw. Nach dem Empfang durch den Bürgermeister Feeß vor dem Rathaus durfte die Delegation die malerische Altstadt von Altensteig bewundern. Sie ragt imposant über dem Tal hervor und ist ein touristischer Hotspot für Gäste aus aller Welt. Historisch gesehen war Altensteig ein wichtiger Standort der Besteckproduktion, so der Bürgermeister. Auch heute sind noch viele wichtige Unternehmen in der Region angesiedelt. Zum Ausklang des Besuchs nahmen die Abgeordneten 1780 Treppenstufen in Kauf, um in der historischen Wirtschaft Bäck-Schwarz einzukehren. Der Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Altensteig, Joachim Theurer, berichtete von den Herausforderungen bei Rettungs- und Löschmaßnahmen durch die besondere Beschaffenheit der Stadt. Der Besuch zeigte erneut die touristische und wirtschaftliche Bedeutung des Schwarzwaldes für unser Land auf, so die einhellige Meinung der Abgeordneten.